Abschied III

Habe gestern im Büro gefrühstückt mit Chef (Chefs Hund wollte auch, kriegt aber nichts vom Tisch ;) ), unserer Sekretärin und diesem Herrn, den ich glaub nie groß erwähnt habe hier, der mir aber vielleicht der liebste Kollege ist hier.

Jetzt sind alle in Urlaub und ich halte hier noch für eine Woche die Stellung, bis ich dann letzlich auch Urlaub hab. Es bleibt auch noch einiges vorzubereiten für ein Großevent im September wo ich (wer hätt’s gedacht) dann ehrenamtlich dabei bin. Mein Vorgänger hat’s letztes Jahr schon vorausgesagt…

Aber trotzdem. Mit jedem Abschied werde ich melancholischer, dass es schon vorbei ist…

 

Advertisements

Abschied II

Der Abschiedsreigen geht weiter: ich habe für den Kinderkreis Muffins gebacken (was bei dieser Hitze wahrlich kein Vergnügen war). Die Kids waren auch gleich sehr begeistert – es konnte auch jeder mitessen, da ich extra laktosefrei gebacken habe. *sigh*, was man nicht alles macht…

Hier übrigens das Beweismaterial:

Muffins

Danach hab ich sie gleich zum BAK-Grillen mitgenommen, was übrigens Abschied III wäre, aber ich will mal nicht so sein. Man hat mir gleich mal dtv Atlas Recht geschenkt, auf dass ich mich fürs bevorstehende Jura-Studium schon mal vorbilden kann ;) Ich fand’s sehr, sehr nett.

Und traurig macht es mich auch, denn ich werde die Kids sehr vermissen und auch beim BAK sind doch einige Leute dabei, die ich inzwischen durchaus in die Kategorie Freunde einordenen würde und da ist es schon sehr schade, dass es jetzt auseinander geht…

Abschied I

Gestern hatte ich zum letzten Mal Jugendkreis. Es war besser als letzte Woche, okay, wenn auch nicht viel… aber ich habe mich sehr gefreut, da sie mir zum Abschied einen Pulli (den man zugegebener Maßen jetzt gerade nicht braucht) bedruckt haben mit dem Namen des Jugendkreises. Das war schon cool.

Außerdem war ein Herr vom Kirchengemeinderat da und hat mir in dem Zusammenhang örtlichen Honig & örtliches Bier geschenkt :D Die Jungs waren gleich sehr gespannt, wo man das denn sonst bekommen könnte. Sie haben keine Antwort bekommen, denn der Großteil ist noch unter 16 und daher wird dann deren (bestimmt vorhandener) Alkoholkonsum geflissentlich ignoriert.

Damit geht dann der Abschiedsreigen los. Nächste Woche habe ich auch noch zum letzten Mal Kinderkreis, was mich, glaube ich, noch härter treffen wird. Das Jahr ging viel zu schnell vorbei…